Das Mediationsverfahren dient der nachhaltigen und dauerhaften Klärung von Konflikten, das heißt die Bedürfnisse aller am Konflikt beteiligten Parteien werden herausgearbeitet und mit Lösungen versehen.

Der Mediator leitet die Teilnehmer durch das formelle und strukturierte Verfahren, welches idealtypisch nach folgenden Phasen abläuft:

- Auftragsklärung (Teilnehmerkreis, Gesprächsregeln, Konfliktbenennung)

- Themensammlung (die Parteien benennen ihre Konfliktthemen)

- Beleuchtung (der Sichtweisen und Hintergründe)

- Lösungsfindung (die Parteien erarbeiten gemeinschaftlich Lösungsansätze)

- Abschlussvereinbarung

In der klassischen Mediation finden mehrere Termine zwischen den Streitenden (Medianten) und dem Mediator statt. Die Dauer einer Mediation hängt von der Komplexität des Konfliktfalls ab.

Kontakt

Mitglied in der Deutschen Stiftung Mediation e.V.


Start
Kontakt
Coaching
Mediation
Organisationsberatung
Seminare
KOPFgarage
Strategiewerkstatt
Referenzen
Anfahrt
Impressum